Mittwoch, 10. August 2011

Bleach 459

Ok, der Zusammenfall der Bleachberichterstattung ist erreicht. Doch aus den Trümmern dieser Kolumne steigt ein neuer Versuch aus, wöchentlich ein Chapter zu posten.
Und hiermit präsentiere ich euch das Chapter 459, der Anfang von dem was noch kommen wird.

Ichigo ist am Boden zerstört, alle seine Freunde und die Fullbringer stehen unter dem Einfluss von Tsukishimas "Book of End", dass sie glauben lässt, dass Ichigo der böse ist. Ishida offenbart Ichigo, dass er von Ginjo angegriffen wurde. Ginjo der mit Tsukishima zusammenarbeitet, nimmt Ichigo seine Fullbringkräfte und will sich aus dem Staub machen, als Ichigo von einer Klinge erfasst wird, an dessen anderem Ende weder Ginjo noch Tsukishima steht, sondern Rukia. Sie weckt in ihm verlorene Kämpfe und er stellt sich zur nächsten Runde.
Super Kapitel, es erinnert dank Rukia an das erste Kapitel, in dem sie Ichigo schonmal  zum Shinigami gemacht hat. Rukia Kuchiki ist jetzt Fukutaicho der 13. Division des Seireitei und trägt das Abzeichen und ein paar lange weiße Handschuhe, wie Byakuya sie trägt. Die Stelle ist supertoll; Ichigo sieht Rukia und er scheint zu weinen, Rukia aber sagt kein Wort. Tolle, unendliche Szene! Go Ichi-GO!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen